ERNÄHRUNG || Nährstoffe im Überblick

with Ein Kommentar

Übersicht über alle Nährstoffe:

Entdecken Sie alles, was Sie über Nährstoffe wissen müssen: von ihrer Bedeutung für eine gesunde Ernährung bis hin zu den besten Quellen für eine optimale Versorgung.

1. Makro-Nährstoffe

Kohlenhydrate

Proteine/Eiweiß

Fette

2. Mikro-Nährstoffe

Mikronährstoffe sind, im Gegensatz zu den Makronährstoffen (Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett), Stoffe, die der menschliche, tierische und pflanzliche Organismus aufnehmen muss, ohne dass sie Energie liefern.

Zu den Mikronährstoffen zählen in erster Linie Vitamine, Mineralstoffe (Mengenelemente und Spurenelemente), Omega-Fettsäuren, proteinogene Aminosäuren und sekundäre Pflanzenstoffe.

2.1) Vitamine

2.1.1) Fettlöslich

Fettlöslich bedeutet, dass diese Vitamine sich nicht in Wasser lösen, sondern Fett als Transportmedium brauchen. Nur mit einer gleichzeitigen Zufuhr von Fetten kann der Körper sie also ideal nutzen. Fettlösliche Vitamine können, anders als wasserlösliche Vitamine, vom menschlichen Körper gespeichert werden.

1) Vitamin A, ß-Carotin, Carotinoide

2) Vitamin D

3) Vitamin E

4) Vitamin K

2.1.2) Wasserlöslich

Sie können vom Körper im Gegensatz zu den fettlöslichen Vitaminen nicht gespeichert werden und müssen daher regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden.

1) Vitamin C

2) Der Vitamin-B-Komplex umfasst die folgenden 8 wasserlöslichen Vitamine:

2.1) Thiamin (Vitamin B1)

2.2) Riboflavin (Vitamin B2)

2.3) Niacin (Vitamin B3)

2.4) Pantothensäure (Vitamin B5)

2.5) Pyridoxin (Vitamin B6)

2.6) Biotin (Vitamin B7)

2.7) Folsäure (Vitamin B9)

2.8) Cobalamin (Vitamin B12)

2.2) Mineralstoffe

2.2.1) Mengenelemente

1) Kalium

2) Kalzium

3) Magnesium

4) Natrium

5) Phosphor

2.2.2) Essenzielle Spurenelemente

1) Chrom

2) Eisen

3) Jod

4) Kupfer

5) Mangan

6) Molybdän

7) Selen

8) Zink

2.2.3) Potenziell essenzielle Spurenelemente

9) Bor

10) Fluor

11) Silizium

12) Vanadium

2.3) Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren:

  • ALA (Alpha-Linolensäure)
  • EPA
  • DHA

Omega-6-Fettsäuren

Omega-9-Fettsäuren

2.4) Aminosäuren und ähnliche Substanzen

L-Arginin, L-Ornithin

L-Cystein, N-Acetylcystein

L-Glutamin, L-Glutaminsäure

Glycin

L-Lysin

L-Methionin, S-Adenosyl-Methionin

L-Phenylalanin, L-Tyrosin

L-Tryptophan

Verzweigtkettige Aminosäuren (BCAA)

L-Carnitin

Carnosin, ß-Alanin

Glutathion

Kreatin

Taurin

Niedermolekulares Protein

2.5) Sekundäre Pflanzenstoffe

Polyphenol

Weitere Nährstoffe

Coenzym Q10 (Nährstoffkategorie: Vitaminoid (fettlöslich))

a-Liponsäure/Alpha-Liponsäure

Astaxanthin

Lutein, Zeaxanthin

Cholin

Lezithin

Phosphatidylserin

Betain

ß-Glucan

Melatonin

Quellen

Print Friendly, PDF & Email

One Response

  1. […] Es gibt drei Omega-3-Fettsäuren […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert