Wandern ist gesund | Tramunquiero Gesundheit

with Keine Kommentare

Wandern ist gesund. Wandern steigert nachweislich die Ausdauerleistungsfähigkeit und fördert die Koordination. Wandern verbessert bereits nach wenigen Wochen den Blutdruck und die Herzfrequenz. Das Körpergewicht und der Körperfettanteil werden reduziert.

Das Wandern kurzer Strecken (circa 1,5 Stunden, 2 Mal pro Woche) verbessert bereits, nach wenigen Wochen, messbar den Blutdruck, die Herzfrequenz und den Sauerstoffgehalt im Blut. Das Körpergewicht und der Körperfettanteil sinken. Zudem verbessert sich die Ausdauerleistungsfähigkeit und Koordination. Das Herz-Kreislauf-System wird sanft trainiert, wodurch sich Wandern, in Höhenlagen bis zu 1500 Meter, auch für Menschen mit bereits bestehenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen eignet. Regelmäßige körperliche Aktivität kann das Risiko für Erkrankungen verringern und bereits bestehende Erkrankungen verbessern.

Den größten Nutzen hat ein Training bei 60 bis 75 % der maximalen Herzfrequenz. Je nach Konstitution kann dies einem Trainingspuls von 120 bis 150 Schlägen pro Minute entsprechen, der sich oft durch leichtes Joggen, Radfahren, Schwimmen oder Wandern erreichen lässt.

Print Friendly, PDF & Email